Pfeil Pfeil Pfeil Pfeil
Vincenz Weber
(V. 1822-V. 1882)
Theresia Riedel
(V. 1822-V. 1882)
Karl Lorenz Stromayer
(V. 1821-V. 1882)
Anna Theresia Redl
(V. 1821-V. 1882)
Josef Emil Weber
(1842-)
Karolina Theresia Stromayer
(1845-)
Rudolf Emil Weber
(1873-1958)

 

Familienverbindungen

Ehepartner/Kinder:
1. Anastasia Vykydal

Rudolf Emil Weber

  • Geboren: 8 Nov. 1873, Arnsteingasse 14, Bez. Rudolfsheim, Pf. Reindorf bei Wien 2
  • Ehe (1): Anastasia Vykydal am 1 Nov. 1898 in Pfarrkirche St. Thomas in Brünn 1
  • Gestorben: Apr. 1958 im Alter von 84 Jahren
Bild

Aufzählungszeichen  Allgemeine Notizen:

* Adressen:
- 1: Arnsteingasse 14, Bez. Rudolsheim, Reindorf bei Wien
- 2: Thalgasse 12, Brünn, Mähren
- 3: Domhausergasse 12/17, Wien IV. (1934 & 1939)
- 4:

* Sonstiges:
° Im Trauungseintrag ist vermerkt (Pfarramt St. Thomas, Brünn/Brno, Trauungsbuch VIII/529/234):
'Im Auftrage des Landesamtes in Brünn vom 6. IX. 1939 Zl 33532/III-5, laut Zuschrift des bischöflichen Konsistoriums in Brünn vom 10. IX. 1939 Zl 10160 wird angemerkt: Diese Ehe wurde laut des auf Antrag des Rudolf Weber, Wien 4. Bz. Domhausergasse 12/17, gemäss § 125 des Ehegesetzes vom 6. 7. 1938 R.G.Bl. I S 807, erfolgten Besstätigungvermerkes des Amtsgerichtes Innere Stadt Wien, S.Z. 4 N.S. 3801/39-1 vom 5. 5. 1939; Brünn 12. 9. 1939' (Anm: Gemäß $ 125 ist in den Ehematriken eine Scheidung auf Grund eines vorliegenden Ehehindernisses einzutragen. Solche Hindernisse sind im besagten Reichsgesetz normiert).
° Im seinem Taufbuch (Pfarramt Reindorf, Wien XVI, Taufbuch 1873/498/2592) ist vermerkt: 'Josef Emil Weber, den die Unterzeichneten von Pe..han im No... kennen waren zugegen und hat sich als der von der Mutter: Karolina, geb. Stromayer angegebenen Vater dieses Kindes erklärt und alssolcher eingeschrieben zu werden verlangt.
Andre Weber Möbelabrikant Wien VI, Egidigasse Nr. 14
Franz Weber Tapezierer Wien VII., Mariahilferstraße Nr. 34'
° Hatten 3 Söhne: Karl, Walter und Leopold (*4. Mär. 1906) und Töchter (?): Anastasia (*13. Feb. 1910; + 01. Jun. 1994)

Aufzählungszeichen  Forschungs-Notizen:

-------------------------------------------- noch ungeprüft ------------------------------------------------
° Der Neue Mahnruf, Heft Nr. 1 - 9. Jahrgang, Jänner 1956, S 3:
„Neuer Kurier" auf alten Wegen
Im 9. Bezirk in Wien lebt ein Herr Rudolf Weber wenn man dem „Neuen Kurier" glauben darf. Dieser Herr Weber hat die Unverschämtheit, oben erwähnter Zeitung einen Brief zu schreiben, der von gemeinsten antisemitischen Angriffen strotzt, wie wir sie von der Nazizeit nur zu gut in Erinnerung haben. Er steigert das Nazi-Schlagwort:„Der Jud' ist schuld!" bis zu der gehässigen Feststellung, daß die Juden an den Verbrechen der Nazi schuld gewesen wären, die er jedoch
vorsichtshalber mit den Worten „Ereignisse des Jahres 1938" umschreibt.
Unserer Meinung nach müßte sich die Staatsanwaltschaft mit Herrn Rudolf Weber beschäftigen. Aber wesentlich wichtiger wäre es, daß sich diese Behörde mit der Redaktion des „Neuen Kurier" befaßt, die solche Briefe nicht nur abdruckt, (siehe Nummer vom 30. Dezember 1955) sondern
direkt provoziert. Wenn auf Grund zahlreicher Proteste nun der„Kurier" sagt, er sie für den Inhalt der Leserzuschriften nicht verantwortlich und das als Zeichen der Demokratie hinstellt, kann man nur sagen: Sehr eigenartige Vorstellungen hat der„Kurier" von Demokratie!

Bild

Aufzählungszeichen  Bekannte Ereignisse in seinem Leben waren:

• Er wurde am 10 Nov. 1873 in der Pfarrkirche Reindorf, Wien XVI. getauft. 2

• Er war beschäftigt im Jahr 1903. 3 Tapezierergehilfe in Brünn

• Trauzeuge 1: Josef Hoppert, Schneidermeister, Brünn. 1

• Trauzeuge 2: Emil Treitzen.., Tapezierer, Brünn. 1

• Er war beschäftigt im Jahr 1933. 4 Tapzierer

• Er war beschäftigt im Jahr 1937. 5 Tapezierer

• Taufpate/In: Elisabeth Kollarz, Hebamme, Bürgerspitalgasse 27, Mariahilf/Gumpendorf. 2

• Sonstiges: Austritt aus der kath. Kirche lt. Zuschrift vom mag. Bezirksamte Wien IV ddo. 6. XII. 1924 Z 7659. 2

• Erste Adresse: Arnsteingasse 14, Bez. Rudolsheim, Reindorf bei Wien.

• Er war beschäftigt im Jahr 1942. 6 Tapezierer

• Seine Trauerfeier war am 23 Apr. 1958 am Wiener Zentralfriedhof, Gruppe 46, Reihe 1, Nr. 17. 7


Bild

Rudolf heiratete Anastasia Vykydal, Tochter von Franz Vykydal und Johanna Hopert, am 1 Nov. 1898 in Pfarrkirche St. Thomas in Brünn.1 (Anastasia Vykydal wurde geboren am 15 Apr. 1876 in Gewitsch, Böhmen 3 und starb im März 1945.)


Bild

Quellen


1 Pfarramt St. Thomas, Brünn/Brno, Trauungsbuch VIII/529/234.

2 Pfarramt Reindorf, Wien XVI, Taufbuch 1873/498/2592.

3 Pfarramt St. Thomas, Brünn/Brno, Geburts- und Taufbuch XIV/198/398.

4 https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/pageview/2479855?query=weber.

5 https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/pageview/2507810?query=weber.

6 https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/pageview/2432346?query=weber.

7 https://www.friedhoefewien.at/grabsuche?submitHidden=true&name=rudolf+weber&friedhof=-1&jdb_von=&jdb_bis=&historischerGrab=false&latitudeWGS84_y=&longitudeWGS84_x=.

Bild

Inhaltsverzeichnis | Nachnamen | Namensliste | Startseite
(Table of Contents | Surnames | Name List | Home)